Liebe Interessenten,

in den Immobilienanzeigen finden sich mittlerweile diverse Abkürzungen, die Angaben aus dem Energieausweis einer Immobilie enthalten. Sie richtig lesen und verstehen kann entscheidend für die Wahl einer Immobilie sein.

In dieser Rubrik werden diese Abkürzungen für Sie erläutert. Als Erstes sollte man beim Lesen einer Immobilienanzeige wissen, dass mit der Abkürzung B der sogenannte Energiebedarfsausweis und mit der Abkürzung V der sogenannte Energieverbrauchsausweis gemeint sind.

Der Energiebedarfsausweis muss übrigens nur bei Wohngebäuden mit maximal vier Wohneinheiten und immer dann, wenn der Bauantrag vor 1. November 1977 gestellt wurde und im Sinne der Wärmeschutzverordnung vom 1. November 1977 keine Nachrüstung erfolgte, beantragt werden. In allen anderen Fällen lässt sich sowohl der Energiebedarfs- wie auch der Energieverbrauchsausweis ausstellen. Bei Gewerbeimmobilien können ebenfalls beide Arten von Energieausweisen beantragt werden.

Als Abkürzung für wesentliche Energieträger in den Anzeigen steht Ko für Koks, Braunkohle und Steinkohle. FW bedeutet Fernwärme aus Heizwerk oder KWK (Kraft-Wärme-Kopplung), Hz - Brennholz, Holzpellets oder Holzhackschnitzel als wesentlicher Energieträger. Elektrische Energie oder Strommix kürzt man als E ab.

Finden Sie in einer Immobilienanzeige den Buchstaben A+ bis H vor, handelt es sich um eine Immobilie mit einem Energieausweis, der die Anforderungen der Energieeinsparverordnung von 2014 erfüllt und ab 01.05.2014 erstellt wurde. Die Buchstaben stehen für Energieeffizienzklasse ( EEK ), welche bei ab 01.05.2014 erstellten Energieausweisen an den Buchstaben A+ bis H auf der Farbskala abgelesen werden kann.

 

Wussten Sie?: Als Objekteigentümer/in ohne einen Energieausweis können Sie beide Arten von rechtsgültigen Energieausweisen für Ihre Immobilie online unter www.energieausweis-online-erstellen.de beantragen und sofort bekommen. Dabei profitieren Sie von besonders günstigen Preisen gegenüber einer Vor-Ort-Erstellung und sofortiger Verfügbarkeit. Bei Verkauf oder Vermietung ist der Energieausweis Pflicht und muss den Interessenten spätestens bei der Besichtigung vorgelegt werden.